Main area
.

#gesundejugendwien

Gesundheitskompetenz.JA - der Jahresschwerpunkt 2021/2022

Hier geht's zur Themenseite der Stadt Wien.

Und dies ist der Link zum Direktdownload des Mission Statement der Stadt Wien (PDF-Datei).

 

 20220623_112605 (002).jpg

#gesundejugendwien - Microsoccer in der Lehrlingsinsel

29.06.2022

In der vorletzten Schulwoche hatten wir wieder das Fairplay-Team mit "Microsoccer" zu Besuch in der Lehrlingsinsel. Die Schüler*innen nahmen das alternative Sportangebot begeistert an und merkten schnell, dass man auch auf einem Miniatur-Fußballfeld an seine Leistungsgrenze stoßen kann.

mehr

Es wurde ein "Microsoccer-Feld" aufgebaut, im Vorfeld wurden die Begrifflichkeiten wie Fairplay, Teamgeist und Respekt definiert und danach konnte gespielt werden. Unter der Anleitung der fairplay-Mitarbeiter spielten die Berufschüler*innen nacheinander Eins gegen Eins auf dem Mini-Fußballfeld.

fairplay sensibilisiert mit dem Potential von Sport für verschiedene Formen von Diskriminierung (zB. Rassismus, Homophobie, ...) und setzt Bildungsmaßnahmen für ein respektvolles Miteinander um.

Die Aktion wurde wie immer sehr gut aufgenommen, die Jugendlichen hatten sehr viel Freude mit der gelungenen Abwechslung und äußerten mehrmals den Wunsch, dass diese Aktion mindestens einmal pro Semester angeboten wird.



 20220627_121252.jpg

#gesundejugendwien - Sportfest in der Längenfeldgasse

28.06.2022

Von 27.6.-29.6. gibt es für alle Lehrlinge der Hans-Mandl-Berufsschule in der Längenfeldgasse die Möglichkeit, das Schuljahr auf ganz besondere Weise ausklingen zu lassen, bevor es in die wohlverdienten Sommerferien geht. Das Team des Kommunikationszentrums kus4you veranstaltet mit tatkräfiger Unterstützung des Jointmedia drei Tage lang ein sportliches Sommer-/Schulschlussfest.

mehr

Alle Schüler*innen können ihr Geschick und ihre Ausdauer auf einer Bullriding-Anlage unter Beweis stellen oder sich im Badminton, Volleyball oder Tischtennis mit ihren Kolleg*innen matchen. Zusätzlich werden verschiedenste Jonglierutensilien, Diabolos und Devil Sticks zur Verfügung gestellt. Außerdem gibt es wie bereits im letzten Jahr eine spezielle Fotowand, um sich ein originelles Andenken zu erstellen. Das gewohnte Freizeitangebot des Komunikationszentrums darf bei so einer Veranstaltung natürlich auch nicht fehlen und so stehen den Jugendlichen auch Tischfussball, Billard und Playstaion kostenlos zur Verfügung. Für ausreichend kühle Getränke und Vitamine in Form von frischem Obst wird selbstverständlich gesorgt.

Das Team des kus4you freut sich über die begeisterte Teilnahme vieler Schüler*innen und Lehrer*innen! Wir hoffen, damit einen kleinen Beitrag leisten zu können, die anstrengenden Herausforderungen des letzten Jahres ein wenig vergessen zu machen und mit viel Vorfreude und Motivation ins kommende Schuljahr zu blicken!



 microsoccer5.jpg

#gesundejugendwien Microsoccer-Kickerl im Schulhof

27.06.2022

Kicken in der Berufsschule? Ja genau - während der Aktionswoche der Berufsschule für Fahrzeugtechnik, hat das Freeway5 die Schüler und Schülerinnen des 1.Lehrjahres ein wenig ins Schwitzen gebracht. Denn vom 20.6. bis 23.6. wurde im Schulhof Microsoccer gespielt.

mehr

Um den rauchenden Gehirnzellen der Schüler und Schülerinnen eine Pause zu gönnen, hat das Freeway5 Microsoccer eingeladen. Neben dem Unterricht in heißen Klassenzimmern und interessantem Input der Arbeiterkammer und Schuldnerberatung, kam die sportliche Pause ganz gelegen.

Das Microsoccer-Feld, welches – wie der Name schon sagt – nicht viel größer als ein Tischtennistisch ist, wurde im Schulhof aufgestellt. Die Anleiter erklärten am Anfang die Spielregeln und dann gings schon los mit den 1:1 Matches. War der Ehrgeiz in der Klasse groß, wurde auch gleich ein Turnier gespielt. Durch das winzige Feld war es natürlich die Challenge mehr mit Taktik und Feingefühl die Tore zu erzielen.

Während zwei spielten, hatten die Klassenkolleg*innen Zeit zum Plaudern und Äpfel und Müsliriegel zu Snacken - schließlich lässt das Freeway5 Team ihre Lehrlinge ohne ausreichender Energie nicht schwitzen. Viele der Schüler und Schülerinnen lernten dadurch das Team des Kommunikationszentrums und die Angebote erst richtig kennen.

Die Kombi aus Kicken, Sonne und Snacks fanden die Lehrlinge ziemlich lässig. Das Freeway5 wurde jedenfalls mehrmals gefragt ob es kommendes Schuljahr zu einer Wiederholung kommt.



 20220613_120801.jpg

#gesundejugendwien – Aktion GEMEINSAM KOCHEN

Am 13.06.2022 fand im Lehrlingszentrum die Aktion „GEMEINSAM KOCHEN“ im Rahmen des Jahresschwerpunkts „Gesundheitskompetenz.JA“ statt. Nachdem im Vorfeld der Aktion mit den Schüler*innen verschiedene gesunde Gerichte und ihr Zugang dazu besprochen wurde, fiel die Entscheidung: Es wurde ein Kokos Gemüse Curry mit gerösteten Cashewnüssen, frischen Korianderblättern und Reis gekocht.

mehr

Während dem Kochen konnten zahlreiche auftauchende Fragen besprochen und geklärt werden. Zum Beispiel: Wie wird Ingwer zubereitet? Wo kann ich in Wien frische Korianderblätter besorgen? Wie schmecken Limettenblätter und wie werden sie verwendet? Wodurch bekommt die Currysauce ihre Farbe und ihren besonderen Geschmack?

Um zu ermöglichen, dass die Schüler*innen das Gericht später auch selber zubereiten können, konnten Sie sich am Ende das Kochrezept mit nach Hause nehmen.

Es war ein buntes Koch- und Experimentierfeld mit viel Platz für Inspiration und Appetit.



 Lets-talk-Sex_Juni2022_10.jpg

#gesundejugendwien - Let's talk Sex!

21.06.2022

Im Freeway5 gings rund, denn zwei Tage lang drehte sich in den Mittagspausen alles ums Thema Sex. Denn das Freeway5 hat Sexualpädagoginnen eingeladen um die Schülerinnen und Schüler spielerisch und humorvoll in Sachen Sex, Beziehung, Verhütung und vielen mehr zu beraten und zu informieren. Es wurde gelacht, diskutiert und offen geplaudert.

mehr

Am 14.6. und 15.6.2022 kamen Sexualpädagoginnen (ausgebildet vom Institut für Sexualpädagogik) ins Freeway5 um Schülerinnen und Schüler rund um Sex zu beraten und zu informieren. Dafür fanden Workshops während der Mittagspause zwischen 11:30 bis 14:30 Uhr statt. Wer neugierig und interessiert war, machte mit.

Um das Eis zu brechen wurden Spiele wie Sextivity und Genital-Memory gespielt. Es wurde ein Porno-Quiz veranstaltet und Verhütungsmittel, Mensturations-Hygiene-Artikel und Sextoys zum Anschauen und Anfassen mitgebracht. Bei einer Knetstation konnten Genitalien, von Klitoris, über Penis bis Vulva, in bunten Farben geknetet und geformt werden.  

Über die Stationen hinweg wurden intime, offene und interessante Gespräche angeregt und dabei Erfahrungen geteilt und ausgetauscht. Gut zu beobachten waren viele Aha-Erlebnisse bei den Schülern und Schülerinnen, die somit neue Infos mitnehmen konnten.



 3542.jpg

#gesundejugendwien - Frühlingsgefühle

27.05.2022

Frühlingsgefühle - unter diesem Motto fand am 24.5.2022 im Kommunikationszentrum kus4you ein spannender Workshop zum Thema Sexualpädagogik für 23 Schüler*innen der BS Gastgewerbe statt und wurde in Kooperation mit dem ISP (Institut für Sexualpädagogik) durchgeführt.

mehr

Das „Sex Bingo“ sorgte zu Beginn für einen spielerischen Wissens-Check und zeigte auch noch offene Themenbereiche und Fragen auf. Gut durchdachte und zielgruppengerecht aufbereitete Inputs der Workshopleiterinnen sorgten immer wieder für angeregte und offene Diskussionen. Diese wurden wiederum sehr behutsam aber zielgerichtet moderiert. Somit konnten viele Fragen und Unklarheiten zur Zufriedenheit der WS-Teilnehmer*innen behandelt und beantwortet werden.

Ein wesentlicher Beitrag zum Thema „Sexuelle Gesundheit“ konnte mit Hilfe des ISP geleistet werden.                                                               



 hp_header_aktion.jpg

#gesundejugendwien - Projekt Apfelbaum

20.05.2022

Im Zuge des Jahresschwerpunkts „Gesundheitskompetenz.Ja“ veranstalteten wir unsere Aktionswoche zum Thema „Gesundheit-Ernährung-Nachhaltigkeit“. Wir sprachen mit den Schüler*innen über ihre Essgewohnheiten, testeten ihr Wissen über die Ernährungsindustrie und pflanzten gemeinsam einen Apfelbaum in der Lehrlingsinsel.

mehr

Im Mai fand unsere Aktionswoche zum Jahresschwerpunkt statt. Wir plakatierten die Lehrlingsinsel mit Infos und Grafiken rund ums Thema Ernährung und Nachhaltigkeit und prall gefüllte Schüsseln mit regionalem Bio-Obst standen bereit zur freien Entnahme. Dieses Angebot wurde von den Lehrlingen dankend angenommen und gab uns die Möglichkeit, unser vorbereitetes Ernährungsquiz mit ihnen durchzuführen. Daraus entstanden spannende Gespräche über die eigenen Essgewohnheiten, Risiken, Handelswege und die absurden Methoden der Lebensmittelindustrie.

Viele interessante Ansätze und Fragen standen im Raum. Zum Beispiel: "Ein Apfelbaum auf dieser Insel? Ist das überhaupt möglich?"

Da zu dieser Frage ein ausgesprochen lustiger Diskurs entstand, entschieden wir kurzerhand dieser Frage nachzugehen. Wir recherchierten mit den Schüler*innen im Internet und machten uns schlau, welche Sorte am Besten geeignet wäre bzw. sich unter den gegebenen Umständen am Besten entfalten könnte.

Die Lehrlinge entschieden sich für eine Sorte, wir besorgten einen Steckling, Erde und Dünger und das Projekt Apfelbaum konnte in die Tat umgesetzt werden. Die Aktionswoche war ein voller Erfolg und die Schüler*innen freuen sich, schon im nächsten Berufsschulblock eventuelle Wachstumsfortschritte bestaunen zu dürfen.



Fake News fake2.png

Was steckt hinter Fake News und Verschwörungserzählungen?

05.05.2022

Dieser Frage stellten sich Ofenbau- und Fliesenverlegungs-Lehrlinge im Zuge eines Workshops, der von Lena Anna Schoissengeyer, Verein queraum Kultur- und Sozialforschung im Rahmen der Jugendgesundheitskonferenz konzipiert wurde.

mehr

Die Jugendlichen sammelten Verschwörungserzählungen, die ihnen auf TikTok und Co. untergekommen sind und sich unter anderem auf Corona oder den Krieg in der Ukraine beziehen.

Die Erfahrungen der Workshop-Teilnehmenden zeigte, dass es nicht immer ganz so einfach ist, zu erkennen, was Fake News ist und was nicht. Ein kurzer theoretischer Input schaffte etwas mehr Klarheit und zeigte den Teilnehmenden unterschiedliche Handlungsstrategien auf im Umgang damit.

Veranschaulicht wurden die besprochenen Inhalte durch zwei Videos von der Medienkompetenz-Initiative von ARD, ZDF und Deutschlandradio „So geht MEDIEN“. Darin wurde unter anderem auch gezeigt wie Journalist*innen in ihrer Arbeit Fakten überprüfen. 

Zudem wurde im Workshop ein Fragekatalog vorgestellt, anhand dessen herauszufinden ist, ob es sich um eine Verschwörungserzählung oder legitime Kritik handelt. Der Fragekatalog stieß bei den Teilnehmenden auf großes Interesse. Zwei nützliche Faktenchecker (mimikama.at und correctiv.org) vervollständigten zum Abschluss noch die medienkompetenten Werkzeugkisten der Jugendlichen.


 sex education_plakat_hp.jpeg

#gesundejugendwien - sex education

13.04.2022

Vom 04.-07.04.2022 fand an der BS EH (Amalienstraße) die Schwerpunktwoche zum Thema Sex Education statt. Die Schüler*innen konnten im KUS-living_room Beratungsgespräche zu Themen Sexualität, Körper und Verhütung in geschützter Atmosphäre in Anspruch nehmen.

mehr

Die Schwerpunktwoche wurde in Zusammenarbeit mit der Sexualpädagogin und klinische Sexologin Ursula Wilms-Hoffmann geplant.

Die Beratungsgespräche wurden im Einzel- und Kleingruppensetting angeboten - die Schüler*innen konnten dafür sowohl die Pausenzeiten nutzen, als auch Termine vereinbaren. Darüber hinaus wurden in Kooperation mit dem Lehrgang für praxisorientierte Sexualpädagogik des ISP Klassenworkshops angeboten. Engagierte Absolvent*innen setzten das frisch Gelernte in die Praxis um und standen den Schüler*innen Rede und Antwort.

Es wurde viel gelacht, es gab diverse AHA-Momente und auf die Grenzen jeder*jedes Einzelnen wurde Acht gegeben. Alle Beteiligten schienen so richtig Bock zu haben – auf mehr Wissen und Gespräche über Liebe, Sex und Zärtlichkeiten.



 coronamythen_titel.jpg

#gesundejugendwien - Workshop Corona

25.03.2022

Mythen & Verschwörungserzählungen in Frage stellen
Am 12. & 19.01.2022 fand in der BS Gartenbau & Floristik ein Workshop im Rahmen der Jugendgesundheitskonferenz Donaustadt in Kooperation mit queraum – Kultur- & Sozialforschung statt.

mehr

Pausengespräche und Corona Mythen

In zahlreichen Pausengesprächen im Kommunikationsraum mit den Lehrlingen aus der Berufsschule für Gartenbau & Floristik waenr die Maßnahmen der Pandemie sowie die gesundheitlichen Folgen einer Covid Infektion großes Thema. Teilweise fühlten sich die Lehrlinge unwohl, wenn Mitschüler*innen sich nicht an die Maskenregelungen hielten, andere wiederum fühlten sich unwohl wenn sie sich an die Maskenregelungen halten mussten. Auch die Pros & Contras einer Covid-19 Schutz Impfung standen immer wieder zur Diskussion. Dabei bedienten sich einige Lehrlinge in ihren Argumentationen gegen die Impfung nicht selten unterschiedlicher Corona-Mythen und Verschwörungserzählungen, was wiederum bei anderen Lehrlingen große Empörung und Unverständnis auslöste. Andere berichteten von Personen aus dem familiären Umfeld, die sich von Fakten abgewendet haben und an Corona Mythen glaubten, was zu Frust bei betroffenen Lehrlingen führte. Es gab Lehrlinge, die ihr Unbehagen hinsichtlich der wöchentlichen Demos in der Wiener Innenstadt von Impfgegner*innen und der fehlenden Distanz innerhalb dieser Demonstrationen zur Rechtsradikalen Szene äußerten. Andere Schüler*innen wiederum äußerten Unbehagen aufgrund des „Lockdown für Ungeimpfte“ und der möglichen Impfpflicht. Einige Schüler*innen waren enttäuscht, dass im Unterricht die Pandemie und die gesellschaftlichen Folgen kaum thematisiert wurden, andere waren mittlerweile schon so übersättigt vom Thema, dass sie maximal ein Augenrollen dafür übrig hatten.

 

Der Workshop

Aus diesen vielen Gesprächen entstand die Idee den Workshop „Corona Mythen und Verschörungserzählungen in Frage stellen“ im Rahmen der Jugendgesundheitskonferenz Donaustadt durchzuführen. Dieser fand schließlich in Kooperation mit dem Verein queraum Kultur- und Sozialforschung (queraum.org) statt und wurde von Lena Anna Schoissengeyer konzipiert und mit einer Klasse aus dem 3.Lehrjahr durchgeführt.

Im Workshop wurde diskutiert woran man eine Verschwörungserzählung erkennen kann, welche rhetorischen Strategien in Verschwörungserzählungen zur Anwendung kommen, dabei wurden Erfahrungen von Schüler:innen bzgl. Corona Mythen (bspw. im familiären Umfeld) aufgriffen und Tipps im Umgang damit zur Diskussion gestellt. Es wurde thematisiert wie antisemitische Argumente durch Verschwörungserzählungen reproduziert werden und dabei auch die Differenzierung zwischen Kritik und Verschwörungserzählung aufgezeigt (siehe dazu: https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/verschwoerungsmythen-und-antisemitismus/).

Einen ausführlichen Workshopbericht unter: https://www.jugendarbeit.wien/verschwoerungserzaehlungen-in-frage-stellen/



 LOL.jpg

LOL - Leben ohne Leidensdruck

04.10.2021

Das psychotherapeutische Angebot für Lehrlinge
Junge Erwachsene müssen sich oft neuen Situationen im Leben stellen oder sind irritiert von inneren und äußeren Konflikten. Viel gibt es zu entscheiden und gestalten. Bei der Entwicklung gibt es oft Konflikte in Peergroups, in der Schule, in der Lehre, mit den Eltern, in der Liebe usw.

mehr

LOL steht für Leben ohne Leidensdruck und für laughing out loud. Damit ist auch das Ziel dieses Angebotes beschrieben. Wir haben kostenlose Plätze für Lehrlinge in Gruppen- und Einzeltherapie.

Ziele:

  • Stabilisierung
  • Ausbau der persönlichen Ressourcen
  • Hilfe zur Selbsthilfe

Dauer: max. 20 Wochen


Gruppenangebote:

In einer Gruppe lassen sich leichter Probleme darstellen und verständlicher machen, dadurch ergeben sich gute Lösungsansätze. Wir bieten dir einen geschützten Rahmen, um neue Lernerfahrungen zu machen und mit anderen in Kontakt zu kommen. Bei uns wird niemand abgewertet, ausgelacht oder beurteilt.

  • Dienstag-Gruppe: Auseinandersetzungen mit Aggression und Gewalt
    • Du lernst, Gefühle und Bedürfnisse angemessen auszudrücken und dich anderen mitzuteilen. Du lernst, besser Grenzen zu setzen und zu schützen.

  • Mittwoch-Gruppe: Ängste und Hemmungen überwinden
    • Du lernst, deine Ängste, Vorbehalte, Hemmungen etc. zu überwinden bzw. dich ihnen zu stellen. Auch lernst du, Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken und dich anderen mitzuteilen.

  • Donnerstag-Gruppe: Abbau von Prüfungsangst
    • Du lernst, deine Angst und Nervosität vor Prüfungen abzulegen.


Alle Gruppenangebote starten im Oktober 2020

Ort nach Vereinbarung

jeweils von 17:30 bis 19:15 (bzw. nach Vereinbarung)

Download Folder

#lehrlinginwien - HOTLINE -  01 / 99 7 11 11

lol@kusonline.at

Gerlinde Wenschitz


 Handlungsleitfaden_Lehrbetriebe.png

#gesundejugendwien

15.09.2021

Sie vermuten, Ihre Lehrlinge haben Probleme im Umgang mit legalen oder illegalen psychoaktiven Substanzen, wie etwa Alkohol, Tabak oder Marihuana? Das Thema frühzeitig und rechtlich korrekt anzusprechen, aber auch zum Wohle der Lehrlinge zu handeln ist wichtig! Denn ein offenes, direktes Ansprechen von Problemen schafft eine Chance auf Veränderung.

mehr

Der neue Handlungsleitfaden für Lehrbetriebe zum Thema "Konsum von legalen und illegalen psychoaktiven Substanzen" ist nun online vergüfbar und steht hier zum Download bereit.

Dieser Leitfaden unterstützt Sie als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter in der Lehrlingsausbildung oder als Führungskraft dabei, Konsumverhalten bei Ihren Lehrlingen richtig einzuschätzen, und vermittelt Informationen, wie Sie im Anlassfall vorgehen müssen.


 feldenkrais2.png

#gesundejugendwien - die Feldenkrais-Methode zum mitmachen! (ab Herbst 2021)

28.07.2021

Lehrlingszentrum / 2. ZBG, Hütteldorfer Straße 7-17, 1150 Wien
 
Menschen haben die Fähigkeit, ihre Situation zu verbessern. Kurz gesagt: Wir können lernen! Die Feldenkrais-Methode ist eine gute Möglichkeit die eigenen Bewegungsabläufe zu beobachten, zu verfeinern und mehr Leichtigkeit ins Leben zu bringen. Dies trägt zum gesundheitlichen Wohlbefinden bei. Du hast Lust es auszuprobieren? Es gibt viel zu entdecken! Sei dabei und schreib uns: feldenkrais@kusonline.at

mehr

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass in allem was wir tun Bewegung enthalten ist? In jedem Schritt genauso wie in jedem Gedanken. Egal ob eine große oder kleine Bewegung, sie ist dabei.
In der Feldenkrais-Methode lernen wir mittels Bewegung.

Wir machen kleinere und manchmal größere Bewegungen und schauen, wie wir es leichter und angenehm machen können. Das Zusammenwirken der verschiedenen Bereiche im Körper ist ein Schlüssel dazu. Ein weiterer Schlüssel liegt darin, dasselbe auf verschiedene Arten zu tun um nicht in der Gewohnheit stecken zu bleiben; Dadurch findest du neue Möglichkeiten und kannst dir aussuchen, was sich besser anfühlt.


 sexualberatung.jpg

#gesundejugendwien - Workshopangebot: sexuelle Gesundheit und sexuelle Bildung (ab Herbst 2021)

28.07.2021

Lehrlingsinsel / 1. ZBG, Mollardgasse 87, 1060 Wien
 
Unter der Leitung von Mag.(FH) Ursula Wilms-Hoffmann finden in regelmäßigen Abständen im Kommunikationszentrum Lehrlingsinsel Workshops im sexualpädagogischen Kontext statt. Hier wird der Fokus im Besonderen auf der sexuellen Gesundheit sein. Du hast Fragen zum Angebot? Dann schreib uns: lehrlingsinsel@kusonline.at

mehr

 Mag.(FH) Ursula Wilms-Hoffmann ist Sozialarbeiterin, Sozialpädagogin, Sexualpädagogin ISP, klinische Sexologin i.A.u.S. ISP und KUS-Mitarbeiterin.

Die sexuelle Gesundheit ist laut WHO wie folgend definiert:

Sexuelle Gesundheit ist untrennbar mit Gesundheit insgesamt, mit Wohlbefinden und Lebensqualität verbunden. Sie ist ein Zustand des körperlichen, emotionalen, mentalen und sozialen Wohlbefindens in Bezug auf die Sexualität und nicht nur das Fehlen von Krankheit, Funktionsstörungen oder Gebrechen.

Sexuelle Gesundheit setzt eine positive und respektvolle Haltung zu Sexualität und sexuellen Beziehungen voraus sowie die Möglichkeit, angenehme und sichere sexuelle Erfahrungen zu machen, und zwar frei von Zwang, Diskriminierung und Gewalt. Sexuelle Gesundheit lässt sich nur erlangen und erhalten, wenn die sexuellen Rechte aller Menschen geachtet, geschützt und erfüllt werden.

 


 LI_Sportwoche_2021.png

#gesundejugendwien - Sport im Fritz-Imhoff-Park

01.07.2021

Lehrlingsinsel / 1. ZBG, Mollardgasse 87, 1060 Wien

Auf ausdrücklichen Wunsch der Schüler*innen nach einem alternativen Outdoor-Programm aufgrund der Corona-Situation in der Lehrlingsinsel, setzten wir im Juni 2021 unsere "Sportwochen" um. Die Mittagspausen wurde in den angrenzenden Fritz-Imhoff-Park verlegt und mit Bällen und Brettspielen wurde ein alternatives Angebot für die Schüler*innen geschaffen.

mehr

Im Park, der in der Mittagspause auch aufgrund des schönen Wetters brechend voll mit Berufsschüler*innen war, wurde täglich Fußball, Basketball, Volleyball und Karten gespielt. Dabei wurden bestehende Kontakte gepflegt und neue gefunden. Darüber hinaus entstanden natürlich in den Spielpausen Info- und Beratungsgespräche zu diversen Themen. Das Angebot wurde sehr gut aufgenommen und wir freuen uns auf eine Fortsetzung bzw. Wiederholung im neuen Schuljahr. Wir wünschen allen Schüler*innen einen erholsamen und sorgenfreien Sommer!!


 diskussion Juni 21.jpg

#gesundejugendwien - stille Diskussion

30.06.2021

Kommunikationsraum BS GF / Donizettiweg 31, 1220 Wien
 
Zahlreiche Schüler*innen der Berufsschule für Gartenbau und Floristik haben sich an der stillen Diskussion zum Jahresschwerpunkt "Gesundheitskompetenz" beteiligt. Aber was genau ist eine stille Diskussion? Bei der stillen Diskussion...

mehr

... tauschen die Teilnehmer*innen ihre Argumente und Gedanken zu einem vorgegebenen Thema auf Plakaten aus, ohne sich verbal auszutauschen. Dadurch können sie sich auch von anderen Inputs inspirieren lassen und neue Perspektiven werden sichtbar.


 gesundheit_song.jpg

#gesundejugendwien - Song "Gesundheit"

29.06.2021

kus4you / 3. ZBG, Längenfeldgasse 13-15, 1120 Wien
 
We proudly present: Ronin, Ancient & E.K. Chino mit ihrem Song „Gesundheit“ – eine Eigenproduktion, die im Rahmen der Jugendgesundheitskonferenz in Meidling released wurde. Die Idee dazu entstand...

mehr

...im Austausch des Teams aus dem Kommunikationszentrum kus4you an der BS Längenfeldgasse sowie den Teilnehmer*innen, Trainer*innen und Betreuer*innen des Rap-Workshops (KUS soundproject). Alle Beteiligten waren sofort begeistert davon, sich musikalisch dem Thema zu widmen, da "Gesundheit" seit der Pandemie omnipräsent im Alltag ist. Text und Video wurden von den drei Jugendlichen, mit fachlicher Unterstützung des Trainers "Average" selbst produziert!


 Aufstriche - Kopie.jpg

#gesundejugendwien - ein kulinarisches Projekt

29.06.2021

Berufsschule für Schönheitsberufe / Goldschlagstraße 137, 1140 Wien

Im Zuge des Jahresschwerpunkts „Gesundheitskompetenz.Ja“ entstand die Idee, mit Schüler*Innen aus verschiedenen Nationen, landestypische Rezepte zu sammeln. Diese gesunden Rezepte wurden in Form einer Rezeptsammlung gesammelt und an die Mitwirkenden ausgegeben.

Klick hier für den Direktdownload der Rezeptsammlung.